„Brot vom Himmel hast Du uns gegeben …“

14. Juli 2022
Quelle: Distrikt Österreich

Der österreichische Distrikt der Priesterbruderschaft St. Pius X. lädt seit vielen Jahren die Gläubigen die von ihr betreuten Katholiken ein, das Fronleichnamsfest auf Schloss Jaidhof mit einer prächtigen Prozession im Schlossgarten zu begehen.

Diese Zentral-Prozession ist jedes Jahr ein „Fest der Tradition“ und ein starkes Glaubensbekenntnis.

Als Zelebrant konnte Bischof Vitus Huonder, der emeritierte Bischof von Chur in der Schweiz, gewonnen werden, der in den Tagen zuvor angereist war, um sich einen Eindruck über die verschiedenen apostolischen Werke, die von der Priesterbruderschaft St. Pius X. in Österreich, in Böhmen, Mähren und Ungarn betreut werden, zu bilden. Gerne hatte er die Einladung von Pater Stefan Frey, dem österreichischen Distriktoberen angenommen, an der Fronleichnamsprozession teilzunehmen und als anwesender Prälat das Allerheiligste zu tragen.

700 Gläubige nahmen an der Prozession durch die lieblichen Landschaft des Waldviertels teil.

Pater Johannes Regele hatte als Prior die Zeremonie gut vorbereitet und den Prozessionsweg nach dem hl. Amt festlich schmücken lassen. Viele Hände haben der Liebe der Gläubigen zum Allerheiligsten einen sichtbaren Ausdruck verliehen. Pater Elias Stolz hatte mit dem Chor die Kirchenmusik einstudiert und so der Prozession auch in dieser Dimension einen tiefkatholischen Ausdruck verschafft.

Bischof Huonder betonte während der Predigt des Hochamtes die Ehrfurcht, die wir dem Herrn in diesem Sakrament der Liebe schulden. Er segnete an den vier Altären Land und Volk mit dem höchsten Gut.

Das Wetter wurde am Ende der Prozession etwas eingetrübt, was aber die festliche Stimmung beim anschließenden „Fest der Tradition“ nicht beeinträchtigte.

Bischof Huonder hatte sich auch bereit erklärt, am Sonntag nach Fronleichnam die Monstranz bei der Prozession der Theresien-Kapelle in Basel zu tragen. Nebst vielen Ministranten und blumenstreuenden Mädchen begleiteten auch Fahnen und eine Blasmusik den Zug. Über 200 Gläubige nahmen an Liturgie und Prozession teil. Erst seit dem mutigen Prälaten Robert Mäder (+1945) gab es im protestantisch geprägten Basel wieder Fronleichnamsprozessionen.

Zur grossen Fronleichnamsprozession in Freiburg i.B. reiste Pater Davide Pagliarani, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. an. Pater Stefan Pfluger übersetzte seine Predigt. Viele Familien aus dem Breisgau und der Ortenau gaben dem Allerheiligsten das würdige Geleit und empfingen an den vier prächtig geschmückten Altären den himmlischen Segen. „Brot vom Himmel hast Du uns gegeben …“