Ja zum Kind

Für die ungeborenen Kinder - gegen die Abtreibung

Hier und dort bilden sich auch in der Schweiz vermehrt Gruppen von überzeugten Christen, die sich auf verschiedene Weise gegen die Abtreibung einsetzen.

Bereits in den 70er Jahren gab die Abstimmung über die Abtreibung Anlass zum seither von der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) jährlich abgehaltenen Bet- und Busswochenende im August beim hl. Bruder Klaus.

Ein Auftreten gegen den zunehmenden Verlust des Unrechtsbewusstseins in Politik, Forschung und Medizin bzgl. der Abtreibung und des „Verbrauchens“ von Embryonen ist dringend nötig.

Ein paar katholische Priester derselben Bruderschaft haben daher neuerdings die Initiative ergriffen, in ihrem Seelsorgebereich das Bewusstsein bezüglich der Aktualität der Abtreibungsproblematik zu schärfen und auch weiteren Kreisen von Christen Ansporn und Gelegenheit zu geben, ihre Überzeugung öffentlich kundzutun.

Unter dem Namen „Ja zum Kind“ hat Pater Lukas Weber ein Konzept entwickelt, Zeugnis abzulegen gegen die Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft, mit der sie ihre gottgeschenkten Kinder umbringt, und gegen die Verlogenheit, mit der Viele dies rechtfertigen.